manuelle Lymphdrainage

Die manuelle Lymphdrainage ist eine physikalische Therapieform. Das Hauptaufgabengebiet

Ist die komplexe Entstauung bei  lymphostatischen Ödemen. Sie wird sowohl bei  primären

(angeborenen) als auch bei sekundären (erworbenen) Lymphödemen angewendet.

 

Eine klassische Indikation ist z.B. die sekundäre Stauung nach Operationen, vor allem wenn

Lymphknoten entfernt wurden. Aber auch Narben, durch Operationen entstanden (wie nach

Knochenbrüchen) können diese Stauungen verursachen und sind ein wichtiges Aufgabengebiet

In der Anwendung.